Latest postings on Hugo E. Martin Media + Marketing

Donnerstag, 27. Dezember 2012

FIPP World Magazine Trends 2012-13 Compendium Out

via FIPP.com

The 18th edition is published by FIPP, the worldwide magazine media association. FIPP World Magazine Trends is the annual monitor of the magazine media, country-by-country, region-by-region and globally. Data is provided by FIPP national associations, publishers and industry experts, additional data by ZenithOptimedia, PricewaterhouseCoopers, Wilkofsky Gruen Associates and editied by the consultant editors World Newsmedia Network (WNMN).

According to Trends using data from ZenithOptimedia, global ad expenditure is on the upswing, forecast to grow 4.3% in 2012, reaching almost US$502 billion by year’s end. In 2011, adspend was up by 3.8%, and 2013 and 2014 are expected to see even larger growth, at 5.3% and 6.1%, respectively, the data shows.





Growth estimate advertising revenue by region (Print+Digital)




Growth estimate circulation revenue by region (Print+Digital)



Other key trends

  • Advertising expenditure by medium is shifting, as print mediums see downturns while digital technologies are emerging as an important player in the media landscape
  • 60% of growth is coming from developing markets and
  • 35% of that global growth is coming from Brazil, Russia, India and China alone 

FIPP World Magazine Trends 2012-2013 provides fresh data for 54 countries. It outlines the consumer and B2B magazine markets (from different ressources, not always compatible / representing 100% of the market
  • Number of titles
  • Number of publishers
  • Copies sold or distributed
  • Revenue sources
  • Sales distribution breakdown
  • Top publishing companies
  • Average cover price 
  • Average issue readership 
  • Internet penetration 
  • Mobile penetration
  • eReader and magazine website listing
plus FIPP's monitor of cross-border launches, tax on print, GDP and consumer prices (inflation rate).

To order your copy digital, in print or/and in Excel Format go to  fipp.com

Freitag, 21. Dezember 2012

Happy Holidays 2012 / 2013



Unseren Kunden, Geschäftspartner und Freunden
(und ihren Lieben) wünschen wir


Frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Alles Gute für 2013 mit spannenden Projekte, in guter Gesundheit und persönlichem und beruflichem Erfolg.

We wish all our dear clients, partner, friends
(and their loved once) 


Merry Christmas and Happy New Year. All the best for 2013, with exciting projects, in good health and lots of personal and professional success.



Ihr / Yours
Hugo (E. Martin)

Dienstag, 4. Dezember 2012

Mary Meeker's: 2012 KPCB Internet Trends Year-End Update

Stats, Stats, Stats and the concept of the Asset-light generation ...

Cross-posting on Hugo E. Martin on Media + Marketing

Dienstag, 6. November 2012

OC&C-Insight: Jenseits des Kerngeschäfts der Medienhäuser


oder, die digitale Transformation von Verlagen und TV-Sendern verliert (schon wieder) an Fahrt.

Der nicht markenbezogener Bestand an Online-Aktivitäten der untersuchten Medienhäusern (DE)  zeigt von 2011 auf 2012 (August) nur ein Plus von 5% (im Vorjahr waren es noch  +18 %). Und die Transaktionen (mit deutscher Beteiligung) der untersuchten Unternehmen im Bereich Medien und Internet/eCommerce blieben deutlich hinter dem Vorjahr zurück:  minus 15 %.



Veränderungen nach Kategorien



Anteil Digitaler Umsatz ausgewählter Medienunternehmen




OC&C Insight 'Jenseits des Kerngeschäfts der Medienhäuser' (PDF)

cross-posting von Hugo E. Martin on Media + Marketing

Montag, 27. August 2012

VDZ Studie: Denken Führungskräfte in Zeitschriftenverlagen zu pessimistisch über die Zukunft von Print-Zeitschriften?

IfD Allensbach, Post und VDZ wollten es wissen und haben Endkunden und Führungskräfte in den Zeitschriftenverlagen nach der Zukunft für Print-Zeitschriften, Abo-Vertriebsformen und digitale Angebote und Zahlungsbereitschaft gefragt.



Wie häufig bei solchen gesplitteten Umfragen, weichen die Antworten von "Insidern" deutlich von denen des repräsentativen Bevölkerungssample ab. Diese Abweichungen gilt es nun zu hinterfragen (und nachzufragen) und auf Hinweise und Handlungsansätze hin zu überprüfen.

Source

Donnerstag, 2. August 2012

L2: A Think Tank for Digital Innovation » Magazines 2012

L2′s second-annual Digital IQ Index®: Magazines report benchmarks the digital competence of 80 global magazine brands, looking at 350 data points across five dimensions: Site, Digital Marketing, Social Media, Mobile, and Tablet.
 
Digital IQ Index®: Magazines 2012 from L2 Think Tank.

Magazines 2012 - Short Excerpt (12 p., PDF) Download (F.O.C.)

Montag, 30. Juli 2012

Update 2012: Wie viele Zeitungen und Zeitschriften gibt es in Deutschland?


Wie viele Zeitungen gibt es in Deutschland?
Wie viele Zeitschriften gibt es in Deutschland?
Wie viele Fachzeitschriften gibt es in Deutschland?
Wie viele Anzeigenblätter gibt es in Deutschland

Zusammenfassung

Zeitungen: 387 (IVW)

367 Tageszeitungen und Sonntagszeitungen   
  20 Wochenzeitungen

Zeitschriften: ca. 10.500 – 11.500 Titel
(mind. quartalmäßiges Erscheinen)

ca. 1.600 Publikumszeitschriften
ca. 3.900 Fachzeitschriften (laut Deutsche Fachpresse 2011: 3.683 Titel)
ca. 4.000 Wissenschaftliche Zeitschriften,
ca. 1.000 - 2.500 Fachtitel aus Klein- und Kleinst-Verlagen,
nicht den genannten Verbänden angeschlossen (geschätzt)

Anzeigenblätter: 1.411 (BVDA)

Dienstag, 12. Juni 2012

PwC's Global Entertainment and Media Outlook 2012 - 2016

The challenge for media companies now lies in how to implement their digital strategies (if they have any), says Marcel Fenez, introducing the PwC's Global Entertainment and Media Outlook 2012 - 2016.
 


Is these now the end of the digital revolution - but maybe there was no revolution (within the Media Industry) as many publishers were waited too long and some are still waiting, for the free tickets, the free lunch - or the end of the digital beginning, the "loss of innocence" for financial professionals, controllers, journalists, marketers, sales, etc. trying, without the faintest idea of media technology, programming and systems, to run a media service company nowadays?

Key stats from PwC’s Global Entertainment and Media Outlook 2012-2016:

Montag, 7. Mai 2012

Umfrage 2012: Monetarisierungs-Chancen fuer Fachmedien / Verlage

Der Kongress der Deutschen Fachpresse, 14./15. Juni 2012 in Essen, steht unter dem Themenschwerpunkt „Monetarisierungs-Strategien für Fachmedien“. Hochkarätige Experten aus Wirtschaft, Medien und Forschung - so die Einladung zum Kongress der Deutschen Fachpresse 2012 - werden Ihnen ihre Erkenntnisse zum Thema und ihre Dienste anpreisen, außerdem sollen Sie auf dem Kongress Netzwerken, Ideen sammeln + austauschen und dann Back-home (noch mehr) Geschäfte machen.

Der Verlagsdienstleister Datamatics Global Services und die Verlagsberatung mcc consulting Hugo E. Martin haben im Vorfeld des Kongresses der Deutschen Fachpresse wieder eine kleine Umfrage vorbereitet. Natürlich absolut anonym und die Ergebnisse stehen rechtzeitig zum Kongress allen Markteilnehmern und Interessenten zur Verfügung.

Welche Monetarisierungschancen sehen Sie fuer Ihren Verlag (die Verlagsbranche) in 2012/2013?

Wo lohnt es sich aus Ihrer Sicht besonders verstaerkt anzusetzen und wo sehen Sie die Moeglichkeiten bereits weitgehend ausgereizt?

Fuer welche Assets von Verlagen haben Sie bereits Superideen zur Monetarisierung in der Schublade, aber noch keine fertig konzipierte Strategie, kompetente und durchsetzungsstarke Macher (oder umgekehrt)?

Freitag, 4. Mai 2012

Deutsche Fachpresse-Statistik 2011: Gesamtumsatz +1,9%, Fachzeitschriften -0,6%, Digital +17,6%, Services +13,9%

Alle Jahr wieder, veröffentlicht die Deutsche Fachpresse im Mai, die Fachpresse-Statistik des vergangenen Jahres. Sie wird (hoch-)gerechnet aus den Vergangenheitswerten und den Daten aus der jährlichen Umfrage zu den betrieblichen Kennzahlen der Mitgliedsunternehmen. Verantwortlich dafür ist seit vielen Jahren Bellgardt + Behr (Frankfurt am Main). Die Pressemitteilung zur Fachpresse-Statistik und die Auswertung gibt es auf www.deutsche-fachpresse.de/statistik-aktuell/

Nachtrag 5-Mai-2012
2012 FOLIO: B-to-B CEO Survey

Yesterday we got the Business Media Statistic 2011 [Fachpresse-Statistik 2011] from Deutsche Fachpresse and today Folio: has publishing the results from it's B2B CEO Survey.

The sample picture is about profitablity of B2B Publisher in 2011 (data the German Fachpresse releases only to participants of their annual survey) ...

more results from Folio | Download all results as PDF Cross-posting auf 'Hugo E. Martin on Media + Marketing'

Montag, 19. März 2012

Event Tweeting + Blogging Januar - März 2012


Digital Innovators' Summit 2012, Berlin - March 12/13., 2012



March 12/13.: Digital Innovators' Summit 2012, Berlin - Live [Day 1]
March 12/13.: Digital Innovators' Summit 2012, Berlin - Live [Day 2]



theMediaBriefing: Paywall Strategies 2012 Summit - Event Live


7th APE 2012 Conference Semantic Web, Data and Publishing



7th APE 2012 Conference Semantic Web, Data and Publishing [ Day 1]
7th APE 2012 Conference Semantic Web, Data and Publishing [Day 2]

Annual Report on American Journalism: State of the [US] News Media 2012 Out


a PEW Research Center Project for Excellence [Ignorance and Failure] in Journalism

Major Trends
Mobile may be leading to a deeper experience with news than on the PC
Social media are important but not overwhelming drivers of news | Facebook & Twitter
News viewership on television shows growth [unxpected]
More news outlets will move to digital subscriptions in 2012
As privacy becomes an even larger issue, the impact on news is uncertain


Key Findings

Audience















Revenue


























More at stateofthemedia.org

Newspapers by the Numbers

Digital News by the Numbers

Magazines by the Numbers

Samstag, 4. Februar 2012

VU Meynen: Werbeträgerstatistik Fachmedien 2011, Entwicklung seit 2004


Die (zahlenden) Kunden der Vertriebsunion Meynen erhalten regelmäßig und detailiert Monat für Monat die Auswertungen der Werbeträgerstatistik. Wie in den Vorjahren liefert VU Meynen jetzt eine Zusammenfassung (und Pressemitteilung) mit einer Zusammenfassung nach Fachmedien-Segmenten.

Die Auswertung Jahr 2011 vs. Jahr 2012 zeigt sowohl bei den Anzeigenseiten [ + 3,5 % ], als auch bei dem (nach Preisliste) Wert [ + 5,9 % ] eine positive Entwicklung.

FZ Segmente mit dem höchsten Wachstum (Seiten)

+41,5 % Automobiltechnik
+21,5 % Fertigungstechnik
+20,6 % Metallbearbeitung
+20,3 % Konstruktion/CAD/CAM
+18,2 % ASB-Technik
+15,5 % Schuhmarkt
+15,0 % Medizintechnik
+14,9 % Holz u. Bauelemente

FZ Segmente mit den höchten Verlusten (Seiten)

-13,0 % Steuern, Betriebswirtschaft
-  8,2 % Druckverarbeitung
-  6,7 % Bautechnik
-  6,3 % Umwelttechnik
-  6,4 % Recht

Die Entwicklung 2004 - 2011




Mehr zur Werbeträgerstatistik / Kontakt über vertriebsunion.de

Im Vergleich die Werbeträgerstatistik von Nielsen, dort errechnet man auf einer deutlich geringeren Anzahl ausgewerteter Fachtitel, wertmäßig (brutto) für 2011 (gegenüber dem Vorjahr) ein Plus von 2,9 %

Donnerstag, 26. Januar 2012

Bartholomäus & Cie: Transaktionsmonitor Verlagswesen 2011


Alle Jahre wieder veröffentlicht Bartholomäus & Cie. den Transaktionsmonitor Verlagswesen 2011 und berichtet von einem Zuwachs von 9,8 % bei der Anzahl und  40 % in Marktvolumen aller Transaktionen. Der Volumenanstieg ist in erster Linie dem WAZ-Deal und dem Buchhandel geschuldet.

Die meisten im Transaktionsmonitor gelisteten Deals fanden im Bereich der Fachmedien (53) und bei Publikumsverlagen (43) statt. Rund 1/3 der Transaktionen bezogen sich auf Digitale Angebote.


Die Vorhersage für M&A 2012 ist naturgemäß vage:
von "möglicherweise spürbar schwächer" bis "der Anstieg in M&A könnte sich fortsetzen"

Der Transaktionmonitor 2011 beschreibt die 225 Transaktionen. Sie ist heute erschienen und kann auf www.ba-cie.de käuflich erworben werden

Mittwoch, 4. Januar 2012

2011 M&A Media, Information, Marketing Services u. Technology by JEGI


Every year The Jordan, Edmiston Group, Inc. provides an overview of M&A Activities based on its JEGI Transaction Database.

The following chart shows that the number of transactions and the value of M&A in Media, Information, Marketing Services and Technology grew (again) moderately in 2011 (vs. 2010).



Business-to-Business Media crashed heavily, 62% in No. of deals and 91% in value. So did the Database & Information Service category. Consumer Magazine M&A grew in No. 23 % and Value 1,395% ...



For 2012 JEGI projects healthy growth ahead.

Via / more, incl. a list of largest deal in 2011 at the JEGI's press release (7 pg., PDF) Cross-posting from 'Hugo E. Martin on Media + Marketing'