Freitag, 8. April 2011

B2B Werbetrend 2011 in Deutschland

Im Auftrag der Deutschen Fachpresse hat tns emnid in der ersten März-Hälfte eine Onlineumfrage (CAWI) durchgeführt und 235 Antworten von Anzeigen-/ Marketingentscheider in Fachverlagen, werbungtreibenden Unternehmen und Agenturen ausgewertet.

Bei der Frage nach der gesamtwirtschaftliche Entwicklung des eigenen Verlag / eigenen Unternehmen / der Kunden der Agenturen schätzen Werbetreibende (auch aus Sicht der Agenturen) die Entwicklung deutliche positiver ein als die teilnehmenden Fachverlage



Auch die Entwicklung der Werbeaufwendungen in der B2B-Kommunikation werden von Verlagen zurückhaltender eingeschätzt als von den teilnehmenden, werbetreibenden Unternehmen und ihren Agenturen?



Wie viel Fachverlage nach eigner Einschätzung vom Werbekuchen abgekommen wurde laut Auswertung nicht abgefragt (?). Teilnehmende Agenturen schätzen rd. 28 %, werbetreibende Unternehmen immerhin 23 %. Geht es nach den Antworten werden 2011 bereits 2011 3 bzw. 4 % für Mobile Medien ausgegeben, liegen die Schätzungen der Ausgaben für Fachmessen / Events himmelweit und fürs Internet deutlich auseinander. Mal sehen wer sich durchsetzt ...



via / mehr auf deutsche-fachpresse.de