Latest postings on Hugo E. Martin Media + Marketing

Freitag, 23. Dezember 2011

Frohe Feiertage | Happy Holiday




Allen Kunden und Geschäftspartner sage ich ein herzliches Dankeschön für ihre Aufträge und gemeinsamen Projekte in 2011. Ihnen und allen Freunden (mit Anhang) wünschen ich Frohe Feiertage und einen guten "Rutsch" ins neue Jahr. Und nur das Beste vom Besten in 2012 mit spannenden Projekte, persönlichem und beruflichem Erfolg in guter Gesundheit und Zufriedenheit.

I'd like to thank all clients and partners for their business in 2011. I wish all our dear clients, partner, friends (their families and shared friends) Merry Christmas and Happy New Year. All the best for 2012, with exciting projects, plenty of personal and professional success in good health and happiness.

Ihr / Yours
Hugo (E. Martin)

Montag, 21. November 2011

Die VDZ Zeitschriftentage | Publishers Night 2011


Part 1: Die VDZ - Zeitschriftentage 2011 | Tag 1 - Live -

Part 2: VDZ Publishers Night 2011 - Verleihung der Goldenen Victoria

Part 3: Die VDZ - Zeitschriftentage 2011 | Tag 2

Heute morgen (Tag 2) startet der Tag laut Programmheft mit einer Medienpolitische Standortbestimmung durch die Bundeskanzlerin Angela Merkel






Foto: Michael Thuleweit





Samstag, 5. November 2011

Umfrage: So planen Zeitschriftenverlage in Deutschland das Jahr 2012

Die Umfrage ist abgeschlossen - die Ergebnisse

Die diesjährige Umfrage zu den Erwartungen und Planungen der deutschen Zeitschriftenverlage führt eMartin.net gemeinsam mit der Datamatics Global Services GmbH durch. Hugo E. Martin berät Datamatics im Geschäftsbereich Online, Publishing und Media Services.

Die Umfrage wird zeitgleich auch auf http://datamatics-opms.blogspot.com/ veröffentlicht.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Magazine Industry: Innovations4Success

Kevin McKean (VP & Editorial Director of Consumer Report (US) shares his observations on innovations for success from the magazine industry and what book publishers can learn from Magazines (and vice versa!) in the Digital Transformation (Video)

What Books Can Learn from Magazines (and vice versa!) in the Digital Transformation from Cowan, Liebowitz & Latman, P.C. on Vimeo.

Montag, 12. September 2011

Ausgewählte Tweets 3. - 9. September 2011

Die Misere der Gaming-Presse. Fach-Journos zu öde, geistlos, uninspiriert o. Games zu platt für gute Text http://is.gd/AHzAUe

R.I.P Der Gründer des Project Gutenberg, eBook Erfinders, Michael Stern Hart, ist gestorben. http://bit.ly/nPSgxs /v @OReilly_Verlag

Facebook Paper für den Innen- und Rechtsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtag (8 S., PDF) http://is.gd/1qojeN

TV 2020 - Die Zukunft des Fernsehens - Eine Trendstudie von Z_punkt (32 pg.) Auf Slideshare / PDF http://is.gd/uMaW9v

CASE STUDY: How a simple idea helped turn the Iwate Nippo newspaper around by lifting personal and local relevance http://is.gd/o7FyYu

IFA schließt mit spärlicher Buchbranchenbeteiligung ... http://is.gd/BtPOnh

Magazine Publisher betting big on social media Condé Nast, Hearst seek revenue from networking sites http://is.gd/ky3yPS

Abt. Lokalpatriotismus: „Berlin kann das Silicon Valley Europas werden“ titelt @HolgerSchmidt http://is.gd/vd2Rbk Hoffentlich, wird's was

@Thomas Mrazek: Super-Diplomarbeit @flosi Das Wiki-Prinzip. Kollaborative Wissenskonstruktion im journalist. Umfeld floriansiebeck.com/de/diplom/

@pottblog: Der @WDR akzeptiert den Rückzieher von Christian Nienhaus (WAZ-Mediengruppe / @DerWesten ) http://hinwe.is/t6 #WAZMediengruppe

Five years later (than US) Sony To Open Its eBook Store To Europe. UK: Oct 11, AT, DE Years end, FR, IT, ES early 12 http://is.gd/FgtMxp

Printmedien haben Jahrhunderte innovationsarm gut leben können. Nun will man Neues sehen, aber was? eBooks? Ehrlich? http://is.gd/Me00PM

BDVZ: Werft Eure Nachrichten-Apps weg und macht bewegte Mediatheken, dann haben wir Euch (ARD/ZDF) wiederlieb ... http://is.gd/DrtX84

Media Usage: The death of traditional media outlets (incl. the PC) has been greatly exaggerated ... http://is.gd/BxSlRa HT @StKonrath

Just posted an actual Overview of Internet China (68 pg.) by GroupM on facebook.com/emartinnet http://is.gd/KpxBJz

Manuel Bonik rechnet die Zahlen der GfK-Pirateriestudie BVMI, Börsenverein, GVU nach / vor @buchreport_de http://is.gd/C0cq21 Lesenswert ...

Sonntag, 24. Juli 2011

Roger McNamee Explains why Microsoft is toast and HTML5 is the future

From The Paley Center For Media: Elevation Partners Director and Co-Founder Roger McNamee

Summary? Everything is changing, again ...

- Microsoft is toast because we're moving to a post-PC era;

- HTML5, the new web standard that allows to make interactive web pages, is going to revolutionize the media and advertising industries;

- Social is "done", it's now a feature, don't go do a social startup.

Read more at SAI

Samstag, 11. Juni 2011

Ausgewählte Tweets 4. - 10. Juni 2011

Die Realitaet um den sogenannten Check-in Hype – Infographik /v @aboutlocation @mindjumpers http://is.gd/sFd8h5

AOP Awards Winners 2011 - the full list of 20 (or so) http://is.gd/E3D1AL

LinkedIn Viewed As Most Valuable Business Social Network "The S-Net: A Study in Social Media Usage & Behavior" finds http://is.gd/Lv0YGD

Kobo planning eBook Lending and Self-Publishing Service http://is.gd/nyJC2z Interview with Michael Serbinis http://youtu.be/RibU_WgeO-0

Haymarket Business Media (Campaign, Media Week, Brand Republic) named Digital Publisher of the Year Business, AOP Awards http://is.gd/FmLBaL

The Mobile Movement: Understanding Smartphone Users: Use, multi-tasking, search, decision making, response to ads (PDF) http://is.gd/LT6fbx

Penciled: Christoph Fiedler: Über die Baustellen der Pressefreiheit und Medienpolitik aus Sicht des VDZ, Verleger http://is.gd/AzvPXR

Meetup in Hamburg? Habe für 14/16. Juni einen Trip nach Hamburg im Kalender. Noch sind einige Termine frei. Interesse, Business ... pls DM

@gsohn: RT @hemartin: Burda: Digitalgeschäft hängt Print ab http://is.gd/jnDv76 Genau! 120,5 Mio € Burda DS http://is.gd/mJM1BY

eBook Rausch: libreka! konvertiert jetzt für Verlag alle Bücher, die noch nicht als eBook angeboten werden, nach E-PUB http://is.gd/YQUMrU

Schöne neue mWelt - Zeit für den nächsten "Gold-Rausch" für Verlage http://is.gd/bI26GB Präzi Buchtage 2011 von Steffen Meier (Ulmer Verlag)

@steffenmeier: Hier die 55 Thesen zur Buchbranche 2025 zum Nachlesen @buchreport_de http://bit.ly/jTK36W #btb11

Romania Media Fact Book: media market falls again this year. Print media, most affected ... http://is.gd/45YEwS

@Prinz_Rupi: Wie veröffentliche ich ein eBook auf amazon.de? oder #Kindle für Autoren - Super für jeden, der schreibt http://is.gd/cIWRsL

Content Is No Longer King, Discoverability is http://is.gd/uApLKT and publishers are the masters in hiding their content

@comScoreAPAC: Greater China Internet Usage Led by Web Portals and Entertainment Sites http://bit.ly/lkUcZp #comScore #China #Hong Kong

@basebot: 7% of B2B buyers share information via Twitter. 22% do it via the company intranet. More great stats http://is.gd/rg85YO

@KHeidl: Vortragskript #AKEP11 Jahrestagung: Durchstarten oder Crashkus–auf dem Weg zum medial diversifizierten Verlag http://bit.ly/jr9wPJ

comScore: State of The Internet with a Focus on India by @KedarGavane Charts + Webinar taped http://is.gd/5pfJAJ

@peterbrady: Forbes places social media at heart of business: Mike Perlis, chief executive of Forbes Media http://is.gd/qsi1lJ

@comScoreAPAC: Average Time Spent on Social Networking Sites http://bit.ly/iDMBoX Israel 11.7 hours, Russia 10.3, Turkey 7.8, Germany 5.0

comScore: Today’s Mobile Mainstream: The state of the industry and its implications WebContent 2011 (38 pg., PDF) http://is.gd/8xgGpr

Telekom startet Vollversion ihres Online-Kiosks PagePlace mit "prinzipiell" 40.000 eBooks, 450 eMags und eZeitungen http://is.gd/yS7o3V

TAZ: Deutscher eBook-Markt "Vor dem Durchbruch" glaubt Hans Huck. Mit der einzigartigen Branchenlösung "Libreka" .. http://is.gd/8uLaUH

iPad magazines: Will publishers still be charging for them in 2012? @mediabrief http://is.gd/yFWgqP

@mediaguardian: New FT app bypasses iTunes to deal directly with readers http://gu.com/p/2ptbp/tf

Three takeaways for the News Business from yesterday’s Apple announcement WWCD 2011 at Niemanlab.org http://is.gd/ZKuf5Q

Facebook Accounts for 38 % Of Sharing Traffic On The Web, Twitter' share is 17 % (already) | Data from ShareThis http://is.gd/Y83PC7

Nielsen Wire US: Tablets are TV Buddies while eReaders Make Great Bedfellows http://is.gd/HAXBWn

@carstenknop: #FAZ-Artikel spricht sich für #OpenAccess aus Es wird Zeit, alle alles lese zu lassen http://is.gd/LVldlp

Donnerstag, 9. Juni 2011

Montag, 16. Mai 2011

The (old) Drupal eMartin.net website passed away

Those who visited yesterday our website Home Base eMartin.net , were perhaps a little disturbed, that everything was suddenly so different than before. With great expectations - after seven years of a home made eMartin.net Website (2000 - 2007) we unlocked in October 2007 a new eMartin.net based on the Open Source CMS Drupal . But meanwhile...

... information, communication and interaction in the Web takes no longer place on companies website, but via blogs, Twitter, networks and other public places in the social web. And so over time, we as operator of the website, have shamefully neglected eMartin.net home base.

If you visit our new home base, you are on a website, created and based on the Blogger CMS. As this was not planned in advance we will need a few weeks to make again all the resources available, hope for your understanding.

German | English

One downside we could not avoid this solution. Separate bilingual German / English cannot be realized here with reasonable effort. But since translation tool for so many are a standard in their browser, we hope our friends in the English-speaking world will accept. For all others it will probably be quite indifferent to whether they translate the texts in German or English into their own language.

Die Drupal eMartin.net Homebase Website ist Vergangenheit

Wer gestern unsere Website Homebase eMartin.net besucht hat, war vielleicht ein wenig verstört, dass hier jetzt alles so anders ist als vorher. Mit großen Erwartungen hatten wir, nach sieben Jahren Marke Eigenbau (2000 - 2007), im Oktober 2007 die eMartin.net basierend auf dem Open Source CMS Drupal freigeschaltet. Doch ...

... inzwischen findet die Information, Kommunikation und Interaktion nicht mehr auf der eigenen Website statt, sondern via Blogs, Twitter, Netzwerken und anderen Gemeinplätzen im Social Web. Und so haben wir, aufmerksamen Beobachtern ist das nicht entgangen die vielen Chancen und Funktionen nur zu einem Bruchteil ausgenutzt und schleifen lassen.

Zuletzt war viele Besucher Spammer und Leute, die sich nur registriert haben, um an unserer Installation herumzuschrauben und die Datenbank mit Unrat zu füllen oder dies jedenfalls versucht haben. Nachdem die Website hoffnungslos verseucht war, hatten wir diese vorüber abgehängt um Schaden von Besuchern (und für uns) abzuwenden.

Wenn Sie jetzt unsere Homebase besuchen, befinden Sie sich auf einer Seite, welche mit dem Blogger CMS erstellt ist und gepflegt wird und für die wir noch ein paar Wochen brauchen um alle Ressourcen wieder zugänglich zu machen. Es war eine ungeplante Aktion und wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Deutsch | English

Einen Wermutstropfen konnten wir bei dieser Lösung nicht vermeiden. Die getrennte Zweisprachigkeit Deutsch / English lässt sich hier mit vertretbarem Aufwand nicht realisieren. Da aber inzwischen ein Übersetzungstool bei vielen zum Standard im Browser gehört, hoffen wir auf Nachsicht bei unseren Freunden in der englischsprechenden Welt. Für alle anderen aber dürfte es aber ziemlich gleichgültig, ob sie die Texte von deutsch oder englisch in ihre eigene Sprache übersetzen.

Samstag, 14. Mai 2011

Mathias Döpfner on the Coming of the Mobile and Online Paradise for News Publisher


From /at Bloomberg:
Axel Springer AG Chief Executive Officer Mathias Doepfner talks about the future of media publishing and consumption. He speaks in Berlin with Bloomberg’s Andrea Catherwood.

Montag, 9. Mai 2011

Deutsche Fachpresse Statistik 2010: Gesamtumsatz der Fachmedien wächst um 0,8 %

Die Fachmedienerlöse der deutschen Fachverlage betrugen nach Angaben der Deutschen Fachpresse im Jahr 2010 auf 3,028 Mrd. Euro (2009: 3,003 Mrd. Euro) ein plus von 0,8 % aber noch deutlich 3,4 % unter de Umsätzen im Jahre 2008.


Quelle: Fachpresse-Statistik 2010 der Deutschen Fachpresse

Der Fachzeitschriften-Umsatz betrug 1.802 Mio. Euro. Das ist gegenüber 2009 ein kleinen Plus von 0,4 %.

Die Umsatzentwicklung 2001 - 2010


Quelle: Fachpresse-Statistik 2010 der Deutschen Fachpresse

Der gesamte Beitrag auf Hugo E. Martin on Media + Marketing

Freitag, 8. April 2011

B2B Werbetrend 2011 in Deutschland

Im Auftrag der Deutschen Fachpresse hat tns emnid in der ersten März-Hälfte eine Onlineumfrage (CAWI) durchgeführt und 235 Antworten von Anzeigen-/ Marketingentscheider in Fachverlagen, werbungtreibenden Unternehmen und Agenturen ausgewertet.

Bei der Frage nach der gesamtwirtschaftliche Entwicklung des eigenen Verlag / eigenen Unternehmen / der Kunden der Agenturen schätzen Werbetreibende (auch aus Sicht der Agenturen) die Entwicklung deutliche positiver ein als die teilnehmenden Fachverlage



Auch die Entwicklung der Werbeaufwendungen in der B2B-Kommunikation werden von Verlagen zurückhaltender eingeschätzt als von den teilnehmenden, werbetreibenden Unternehmen und ihren Agenturen?



Wie viel Fachverlage nach eigner Einschätzung vom Werbekuchen abgekommen wurde laut Auswertung nicht abgefragt (?). Teilnehmende Agenturen schätzen rd. 28 %, werbetreibende Unternehmen immerhin 23 %. Geht es nach den Antworten werden 2011 bereits 2011 3 bzw. 4 % für Mobile Medien ausgegeben, liegen die Schätzungen der Ausgaben für Fachmessen / Events himmelweit und fürs Internet deutlich auseinander. Mal sehen wer sich durchsetzt ...



via / mehr auf deutsche-fachpresse.de

Donnerstag, 20. Januar 2011

Transaktionsmonitor Verlagswesen 2010 erschienen - wieder ein schwaches M&A-Jahr für die Medienbranche. Positiver der Ausblick auf 2011

Heute morgen hat die Unternehmensberatung Bartholomäus & Cie. ihren jährlichen Transaktionsmonitor Verlagswesen 2010 veröffentlicht. Für 2010 hat Axel Bartholomäus (XING) und sein Team

205 Transaktionen (Übernahmen und Beteiligungen) (mit-)gezählt, dies bedeutet ein Minus von 3,8 % zu dem bereits sehr schwachen Jahr 2009 (213) und

2,5 Mrd. € Transaktionsvolumen errechnet, ein Minus von 40,5 % zum bereits (gegenüber 2008) tief abgestürzten Vorjahreswert von 4,2 Mrd. €.

Transaktionen Verlagswesen - Verlauf 2006 - 2010


Merke: Die Werte 'Transaktionsvolumina' repräsentieren den Umsatz der Kauf- bzw. Beteiligungsobjekte, nicht die Kaufpreise!

davon, in der

Kategorie Publikumszeitschriften (GI - General Interest)
750 Mio. € bzw. 43 Transaktionen

Kategorie Tageszeitungen (TaZ)
700 Mio. € bzw. 19 Transaktionen

Kategorie Buchhandel (BuHa)
380 Mio. € bzw. 29 Transaktionen

Kategorie Fachmedien (FM)
139 Mio. € bzw. 53 Transaktionen

Kategorie Special Interest Zeitschriften (SI)
125 Mio. € bzw. 32 Transaktionen

Kategorie Buchverlage (Buch)
  56 Mio. € bzw. 20 Transaktionen

Anzahl der Transaktionen in 2010, je Segment



Der Anteil der digitalen Deals lag in 2010 bereits bei 36 % (Vorjahr: 29 %). Der Anteil von Transaktionen mit einer ausländischer Beteiligung lag bei 21 %.

Schwergewichtig Deals des Jahres 2010 waren u.a.
- das Axel Springer Verlag - Ringier Joint Venture in Mittel- und Osteuropa
- die Übernahmen weitere Anteile Burda bei Glam Media und sevenload.com
- die Fusionen im Pressegrosso Tonollo & Dittmann sowie Carlsen & Lamich
- das Disinvestment von Bertelsmann im Buchklubgeschäft in Australien, Spanien und Italien

Die Prognose für 2011:
Der M&A Markt bleibt auch in 2011 ein Käufermarkt, aber die wirtschaftlichen Aussichten und die Finanzierungsmöglichkeiten haben sich deutlich verbessert. Aber auch 2011 sind es eher kleinere Deals, die Objektzukäufe, Festigung der eigenen Markposition, ausgerichtet primär auf die inländischen Märkte welche die prognostizierte Belebung tragen.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und Analysen gibt es auf der Website der Unternehmensberatung ba-cie.de (PDF, gegen Kontaktinfo)

Dort kann man das komplette Studienpaper „Transaktionsmonitor Verlagswesen 2010“ erwerben, welches alle 205 registrierten Transaktionen detailliert dokumentiert und analysiert, gegen eine Schutzgebühr von 249 € (PDF-Version) bzw. 299 € (Print-Version).

mehr ... Fachmedien Deals | Digitale Deals